Wenn die Entschädigung höher ist als der Ticketpreis ... (Allgemeines Forum)

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Mittwoch, 10. Oktober 2018, 14:16 (vor 11 Tagen) @ Altmann

Die Rückzahlung der Bahn von 50% oder 75% oder nun evtl. 100% sind viel zu niedrig. Es muss auch hier richtige Strafen geben, egal was der Reisende fürs Ticket bezahlt hat.


... könnte man aber auf die Idee kommen "Ich buche kiloweise Billig-Tickets, hoffe auf ne Verspätungswahrscheinlichkeit bei dieser komplexen Verbindung von 50%, und verdiene so mein Geld" ...

Das Problem ist bei Airlines nicht wirklich gegeben, weil es selten Tickets mit 10mal Umsteigen (und entsprechend hoher Anschlussverlustwahrscheinlichkeit) gibt ...

Die Fluggastrechte gelten ja nicht nur bei Anschlussverlust, sondern auch bei Annullierung und Verspätung ab drei Stunden. Beides dürfte allerdings selten genug sein, dass es sich nicht lohnt, darauf zu spekulieren (übrigens auch bei der Bahn, wenn man nicht gerade eine Fahrkarte für einen Tag mit angekündigtem Sturmtief oder nach Duisburg-Entenfang kauft).

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum