Zugnummernrevision nötig (Umläufe, Tz-Anfragen, Tz-Taufen)

ffz, Dienstag, 09. Oktober 2018, 21:24 (vor 11 Tagen) @ ICETreffErfurt
bearbeitet von ffz, Dienstag, 09. Oktober 2018, 21:26

Das Dekadensystem gab es bei der DB offiziell nie wirklich, man hat als man noch mehr Zugnummern zur Verfügung hatte, das mal gemacht, aber da immer mehr Zugnummern abgegeben werden müssen, bzw immer mehr Zugnummern für Baulagen gebraucht werden, funktioniert das Dekadensystem nicht mehr. Die internationalen Linien sind abhängig von den Nachbarbahnen, da werden die internationalen Zugnummern festgelegt, die müssen dann auch verwendet werden. 50X geht von nach Basel nur bis Basel Bad Bf, weil die 50X Zugnummern schon länger in der Schweiz national belegt sind.

Es gibt aber eine aufgeschlüsselte Zuordnung der Zugnummer zu Linien, welches Fahrzeug auf der Linie eingesetzt wird ist erst mal Zweitrangig, dafür gibt es die Zuggattungshauptnummer und die entsprechende Zuggattung in den betrieblichen Unterlagen.

Viel wichtiger ist, dass man aus der Zugnummer sehr schnell die jeweilige Linie erkennt und das funktioneirt mit den Zugnummern bisher perfekt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum