Ist ja auch richtig so. (Aktueller Betrieb)

Giovanni @, Sonntag, 07. Oktober 2018, 22:06 (vor 66 Tagen) @ JeDi

Entweder Zahlung einer Ersatzbeförderung

...bis 80 EUR. Sollte im IC klappen, im ICE eher nicht.

oder Hotelübernachtung(en) bis zum nächsten IRE.

Die 80€-Grenze hat der Gesetzgeber nur für Nahverkehrsfahrscheine festgelegt. Da der IRE weder die Nahverkehrs-Definition nach AEG, noch nach EU-VO erfüllt, ist es fraglich ob diese Grenze gültig ist. Wobei die Diskussion über die Grenze dann eh hinfällig ist, da die Einschränkungen für erheblich ermäßige Fahrkarten nur bei reinen Nahverkehrstickets zulässig wäre...

--
Wo Logik aufhört fängt das DB-Preissystem an.
2.4.4: "Eine Fahrkarte für eine höhere Produktklasse berechtigt [...] auch zur Beförderung in einer niedrigeren Produktklasse."
Ein Doppelstock-RE ist 4.631,5mm hoch - ein ICE1-Speisewagen nur 4.295mm ;)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum