Mit Le Wifi nach Paris (Text plus Bilder) (Reiseberichte)

ktmb @, iOS, Sonntag, 07. Oktober 2018, 11:56 (vor 9 Tagen)

Es sollte auf meinen ersten Kurztripp mit echtem HGV nach Paris gehen. In Paris war ich schon einige Male, allerdings mit dem Auto oder dem Bus. Ich war schon deutlich von der Geschwindigkeit des TGV-Duplex überrascht. Nachdem es von Frankfurt bis Strasbourg recht gemächlich vorangegangen ist, drehte der TGV kurz nach Verlassen des Hauptbahnhofs von Strasbourg mächtig auf, um die knapp 440 km in ca. 1:40 zu absolvieren. Sehr gefallen haben mir die ultrabequemen Sitze in der 1. Klasse. Ich gehe davon aus, dass es in der 2. Klasse etwas kuscheliger und auch unbequemer ist. Aber auch dort kommt man in den Genuss der hohen Geschwindigkeit. Nach Ankunft im Pariser Ostbahnhof ging es dann gleich in die Unterkunft (diesmal über Airbnb gebucht: ok. Es gibt sicher auch Nachteile bei dieser Form der Unterkunft in Form von Wohnraumvernichtung. Ein Artikel in der FAZ (Marcus jung, 3.10.18) kommt hier allerdings zu einem relativierenden Urteil.), die sich in der Nähe der Metrostation Louis Blanc befand. Am nächsten Morgen ging es dann nach einem Frühstück erst einmal zum Nordbahnhof. Leider habe ich vergessen, mir die berühmte Anzeigetafel anzuschauen, wenn es sie überhaupt noch gibt. Danach tauchten meine Familie und ich in die Stadt ein und besuchten verschiedene Sehenswürdigkeiten. Ein Höhepunkt bildete der Besuch auf dem Triumphbogen, der eine phantastische Aussicht auf die Stadt und ihre Verkehrs- und Sichtachsen bot. Am nächsten Morgen ging es dann wieder mit dem ersten TVG zurück nach Frankfurt, der sich aufgrund einer Weichenstörung eine Verspätung von ca. 45 Minuten einhandelte, die dazu führte, dass wir unseren Anschluss in Frankfurt nicht mehr erreichen konnten. Das war nicht schlimm, da dieser Zug eh ausgebucht war. Wir setzten unsere Reise dann mit einem ICE bis Göttingen fort. Aufgrund der Verspätung des ICE steigen wir dann dort aus und setzten unsere Reise über Elze und Bünde bis nach Osnabrück fort. Sehr gut fand ich beim Vergleich des TGV eben die konstant hohe Geschwindigkeit und den Reisekomfort im Zug selbst, wobei möglicherweise unsere 2. Klasse besser abschneidet. Hervorragend gelöst fand ich bei SNCF den Hinweis auf Telefonate, die doch im Vorraum zu führen seien. Hat wohl auch funktioniert.
TGV InOui - war eine sehr gute Reiseerfahrung!

Hier noch einige Fotos:

[image]
Im guten alten Avmz geht es nach Hannover.

[image]
Ankunft in Frankfurt

[image]
Mittagspause bei der DB

[image]
Abstecher zum Altstadtfest zur Einweihung der "neuen Altstadt"

[image]
neue Perspektiven am Omniturm

[image]
Blick vom Maintower

[image]
Unser Zug steht abfahrtbereit am Gleis.

[image]
pünktliche Ankunft in Paris Gare de l'Est

[image]
Pariser Ausblicke I

[image]
Pariser Ausblicke II

[image]
Gare de l'Est

[image]
Gare du Nord I

[image]
Gare du Nord II

[image]
Gare du Nord III

[image]
Jardin de Plantes

[image]
Arc de Triomphe

[image]
Blick von oben

[image]
eine weitere Sehenswürdigkeit

[image]
Anknuft in Frankfurt

[image]
Au revoir InOui

Vielen Dank!

--
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum