Weil das Land geografisch einfach eisenbahnoptimiert ist (Allgemeines Forum)

Aphex Twin, Freitag, 14. September 2018, 20:50 (vor 94 Tagen) @ brun
bearbeitet von Aphex Twin, Freitag, 14. September 2018, 20:52

Ich streite nicht ab, dass die Bahn in der Schweiz schon sehr zuverlässig ist. Aber fahren die Schweizer so viel Bahn, weil sie so zuverlässig ist, oder ist sie so zuverlässig, weil die Bahn viel mehr gebraucht wird? Ich glaube eher, dass das Letzte der Fall ist.

Der Vergleich mit Deutschland hinkt ja schon sofort.

Erstens ist die Schweiz viel kleiner – sie hat ungefähr so viel Fläche und Einwohner als Niedersachsen. Wenn man die kaum besiedelte Alpenregionen nochmal abzieht, ist die Schweiz sogar die Hälfte von Niedersachsen. Das lässt sich alles bahntechnisch natürlich schon viel besser organisieren. Die SBB betreibt im Gründe genommen ein übergroßes S-Bahn-Netz.

Zweitens sind Auto und Flieger kaum Konkurrenten der Bahn. Mit dem Auto kann ich nicht schnell fahren, da schnelles Fahren in der Schweiz einfach verpönt ist.

Das ist eher Unsinn. Natürlich gibt es ein Tempolimit auf Autobahnen, aber sehr ähnliche Tempolimits gibt es überall in Europa bis auf Deutschland. Tendenziell halten sich die Deutschschweizer ein wenig mehr an Tempolimits als die Westschweizer (so zumindest mein Eindruck), aber der Verkehr auf Autobahnen in Deutschland ist auch so dass man oft nicht viel schneller als in anderen Ländern fahren kann.

Und was Staus auf Autobahnen angeht gibt es in der Schweiz gefühlt eher weniger als in Deutschland (wenn man von dem regelmässigen Staus zu Stosszeiten jeweils stadteinwärts bzw. stadtauswärts um Zürich herum und an schönen Wochenenden am Gotthard absieht).

Die Bahn wird in der Schweiz in den grossen Städten gebraucht (die Strassen könnten den Verkehr nicht aufnehmen), aber dies ist in Deutschland auch nicht gross anders.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum