Weil das Land geografisch einfach eisenbahnoptimiert ist (Allgemeines Forum)

Oscar (NL) @, Eindhoven (NL), Freitag, 14. September 2018, 20:49 (vor 93 Tagen) @ brun

Hallo brun,

Der Vergleich mit Deutschland hinkt ja schon sofort.
Erstens ist die Schweiz viel kleiner...

NL auch.

Zweitens sind Auto und Flieger kaum Konkurrenten der Bahn.

In NL auch nicht.

Also müsste man die Schweiz eigentlich mit den Niederlanden vergleichen – einem Land, in dem übrigens mindestens genauso viele Bahnnörgler leben als in Deutschland. ;-)

Wobei ich zumindest den Eindruck habe, dass in Deutschland auch echt über grundsätzlich schiefe Sachen gemeckert wird und es sich bei uns eher um Luxusmeckerei handelt.
So zusagen: auf der Skala von 1 (sehr schlecht) bis 10 (ausgezeichnet) Nörgeln die Deutsche wenn die Bahn eine 5 leistet wo man eine 6 erwartet, und die Niederländer wenn die Bahn eine 7 leistet wo man eine 8 erwartet.

Nur hinkt der Vergleich auch. In den Niederlanden kann ich zum Beispiel viel einfacher und schneller mit dem Auto oder mit dem Fahrrad fahren als in der Schweiz.

Demnach müsste es in NL relativ mehr Autofahrer geben als in CH. Das ist aber nicht so.
Durchschnittliche Anzahl Autos pro 1000 Einwohner NL 481, CH 537 (DE 555, AT 550). Mittelwert EU 505.

Dafür haben wir erheblich mehr Fahrräder pro 1000 Einwohner: NL 991, CH 488, DE 758.

Aber:

In Switzerland 5% of all trips and 10% of trips to work are made by bike. Switzerland is a cycling country. Here this is more than just an activity, it is a healthy way to enjoy the nature and the hospitality of local people. The Swiss even have “Bike to Work“ campaigns when employees ride their bike to work.

Deswegen hat die Schweiz einfach schon seit Ewigkeiten viel mehr Bahn: 4492 km versus 3434 km in den Niederlanden.

Bei uns wurde in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts einiges wegrationalisiert. Hier eine List ab 1968, aber zuvor wurde auch schon einiges weggespart.
Zudem verschwand das komplette Wagenladungtransport; das wurde mit LKWs gemacht.
Ich erinnere noch als Kind das Gewirbel in Bahnhof Helmond während der 1970er, als es 5-6 Gleise gab mit Terminals und Rollcontainer die Richtung Kaufläden transportiert wurden. Heute ist das Gelände der Bahnhofsparkplatz für Autos, und aus dem Terminal wurde ein Büroblock.

In CH hat man in der Nachkriegszeit s.i.w. keine Strecken stillgelegt.


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

[image]

Sie haben noch 101 Wochen die Chance, einen echten DB-IC zu genießen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum