München Hbf - kurze Frage zur tariflichen Gleichstellung (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Dr. Bahn, Freitag, 14. September 2018, 11:32 (vor 7 Tagen) @ Co_Tabara-98

Nachdem ich das mal nachgelesen habe, finde ich allerdings (vorher war ich eher verwirrt), dass es auf einen Eintrag "NV" überhaupt nicht ankommt. Der steht also eher zur Dekoration (oder auch Verwirrung des ICE-Treffs) dort.

Nö, es steht woanders:

"2.7 Produktklassen und Wege
2.7.1
Eine Fahrkarte mit einem Start- und Zielbahnhof im Eisenbahnverkehr wird als „rel
ationsbezogene Fahrkarte“ bezeichnet. Die zur Beförderung auf das Fahrziel zugelassenen
Wege und Produktklassen werden auf der Fahrkarte durch die Wegeangabe bzw. Angabe
der Produktklasse kenntlich gemacht
. Fahrkarten ohne Wegeangabe gelten nur für den direkten Weg, Fahrkarten ohne Angabe einer Produktklasse nur für die Produktklasse C. Inhaber einer Flexpreisfahrkarte gemäß Nr. 3.2 haben bei Fahrten außerhalb der
Wegeangaben (Umwege) bzw. in einer höheren Produktklasse die Differenz zwischen dem Flexpreis der in der Fahrkarte ausgewiesenen Wege bzw. Produktklasse und des Umweges bzw. der höheren Produktklasse zu zahlen; ein etwaiger BahnCard-Rabatt wird gewährt. I
n allen anderen Fällen ist bei Fahrten außerhalb der Wegeangaben (Umwege) bzw. in einer höheren Produktklasse eine neue Fahrkarte für den tatsächlich genutzten Weg bzw. die tatsächlich genutzte Produktklasse zu erwerben.
2.7.2
Soweit keine Zugbindung besteht, berechtigt eine Fahrkarte für eine höhere Produktklasse auch zur Beförderung in einer niedrigeren Produktklasse. Auf den in der Anlage bezeichneten Strecken können dort genannte Züge der Produktklassen ICE oder IC/EC auch mit Flexpreisfahrkarten und Zeitkarten der Produktklasse C genutzt werden."

Aber auch hier kann man, wie schon gesagt, laaaange diskutieren, ob das alles im Zusammenspiel das Ergebnis ergibt, dass ich für richtig halte. Man kann auch gegenteiliger Meinung sein (war ich früher auch), aber a) ist die restriktivere Variante die "sichere" für unerfahrene Bahnfahrer, die eine FN/EBE scheuen und b) sind m.E. die Formulierungen dazu in den letzten Jahren minimal klarer geworden. Die neue Formulierung zu den Sparpreise ist m.E. aber wieder unklarer geworden, habe aber leider keine alten BB-Versionen zum Vergleich und das "Archive" auf der Bahnseite reicht nur n-1 weit.

Ansonsten stellt sich in der Tat die Frage, ob überhaupt schon mal jemand deswegen eine FN/EBE erhalten hat und das Ganze ein rein theoretisches Problem ist...

Viele Grüße
Dr. Bahn


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum