Schweizer fahren auch international Bahn. (Allgemeines Forum)

Oscar (NL) @, Eindhoven (NL), Freitag, 14. September 2018, 10:53 (vor 66 Tagen) @ Altmann

Da ist viel Wahrheit in Deinem Beitrag.

Ein Unterschied ist aber doch auch, dass Schweizer fast nie "wirkliche" Langstrecken fahren (auf Grund der geringen Entfernungen in der Schweiz). Das wirkt sich natürlich auch aus auf die Zufriedenheit mit dem Schienenverkehr ...

Mal sehen. Was sind die Entfernungen zwischen den "kompassextremsten" IC-Bahnhöfen? (NL und BE: "IC")

CH: Genf-Chur = 396 km, Basel-Chiasso = 289 km.
NL: Maastricht-Groningen = 334 km, Vlissingen-Enschede = 303 km.
BE(+LU): Veurne-Welkenraedt = 267 km, Essen(BE)-Luxemburg = 307 km.

Die Unterschiede sind also nicht gross. Also müssten Belgier und Niederländer auch fanatische Bahnfahrer sein, sind sie aber nicht.

Entscheidend ist auch, dass die Schweiz sehr gut international angebunden ist. Es fahren Fernzüge nach Amsterdam/Hamburg/Berlin, Stuttgart, München, Wien, Mailand(, Marseille?) und Paris. Also in allen Himmelsrichtungen. Bei uns ist das Angebot nur Berlin, Frankfurt, Basel und Brüssel/Paris/London. Kommt noch dazu, dass die Bahnstrecke Amsterdam-London weit länger als deren Luftlinie ist.

Es würde bei uns schon einiges tun wenn die ICE International Amsterdam-Frankfurt nach München verlängert werden. Diese Verbindung gab es vor etwa 10 Jahren direkt und da traf ich viele Niederländer im Zug; die meisten fuhren sogar noch über München hinaus (Innsbruck, Salzburg).


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

[image]

Sie haben noch 101 Wochen die Chance, einen echten DB-IC zu genießen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum