Frage zu Zugbindung ab Aachen (Ausfall ICE 17 morgen) (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

musicus @, Donnerstag, 09. August 2018, 23:23 (vor 6 Tagen) @ wachtberghöhle
bearbeitet von musicus, Donnerstag, 09. August 2018, 23:24

Dann gilt IMHO:
"Sollte Ihre gebuchte Verbindung nicht mehr möglich sein (Zug- oder Haltausfall), dürfen Sie mit einem anderen Zug fahren."

Wie schön. Dann kommt die Dame ja über Köln hinaus, sogar ganz ohne Verspätung am Ziel. Ihre gebuchte Verbindung zwischen Aachen und Köln ist ja weiterhin möglich.

Sie hat Aachen-Frankfurt gebucht.

Ich dachte Aachen-Dresden?!?

Ihr ist wahrscheinlich gar nicht wichtig, über welche Halte sie Frankfurt ohne Umsteigen erreicht.

Woher nimmst du das Wissen, dass eine umsteigefreie Verbindung zwischen Aachen und Frankfurt so zentral ist? Wie erwähnt: Der Beförderungsvertrag lautet auf Aachen-Dresden - und das ist ohne Umstiege nicht machbar. Aus welchem Grund sollten Zahl und Lokalisierung der Umsteigepunkte überhaupt Vertragsbestandteil werden?`

Nun muss sie umsteigen und darf frei entscheiden, ob pünktliche Ankunft oder weniger Umsteigen ihr wichtiger ist.

Auf welche Regelung oder welchen Passus der BB gründet sich diese Theorie?

Sie kann jetzt auch einen durchgehenden Zug von Köln nach Dresden wählen.

Natürlich, denn ab Köln kommt es ja zum Zugausfall. Davor nicht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum