[AT] Ein Promi nimmt den Nightjet - und verschläft den Krimi (Allgemeines Forum)

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Donnerstag, 09. August 2018, 13:45 (vor 75 Tagen)
bearbeitet von J-C, Donnerstag, 09. August 2018, 13:49

Link

Der ÖBB-Nightjet wird auch von der Prominenz genutzt - so auch von Richard Lugner, einem Protagonisten des Privatfernsehens und ehemaligen Bauunternehmer, der in Venedig etwas für's Fernshen posieren wollte. Das Übliche halt. Das ist an sich auch geglückt. Ich schätze, man war zufrieden mit der Fahrt.

Denn offenbar lässt es sich in so einem Nachtzug durchaus gut schlafen. So gut, dass man dabei mal eben eine durchaus packende Szene verpasst.

Denn in jenem Zug hat ein anderer Protagonist die Bühne betreten: Ein 30-jähriger Albaner, der im Nachtzugkrimi der Dieb sein sollte. Er versuchte seiner Tätigkeit nachzugehen und einen Schlafwagengast zu bestehlen. Dieser jedoch bemerkte das Vorhaben, verfolgte den Dieb, der die Notbremse zog, um zu fliehen.

Der Zugbegleiter wurde aufmerksam, telefonierte mit dem Lokführer, dass der Zug ja nicht zum Stehen kommt. Der Dieb konnte letztlich festgehalten werden und wurde in Villach von einem Dutzend Polizisten festgehalten.

Der Krimi hatte also durchaus ein befriedigendes Ende, nur leider haben viele - nicht nur Herr Lugner - diesen verschlafen und werden wohl nur durch den Bericht der allseits investigativen Heute-Zeitung überhaupt davon Wind bekommen.

--
Un poisson heureux? C'est moi, monsieur <^)))><.-''-,,-'

[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum