Ich sehe da mehere Probleme (Aktueller Betrieb)

Power132 @, Sonntag, 15. Juli 2018, 12:06 (vor 36 Tagen) @ Bahngenießer

Ich sehe bei deinen Punkten mehrere Probleme.

Bei Vorgabe bei Arbeitsverträgen durch ausschreibende Stellen.
Greift das nicht in die Vertragsfreiheit ein? Ein solches Vorgehen würde schenller durch Gerichte wieder kassiert werden als sie überhaupt niedergeschrieben sind.

Auch sehe ich einen gesellschaftlichen Grund bei den fehlenden Personal. Das fängt schon damit an, wie das Anforderungsprofil an den Beruf des Eisenbahners aussieht. Reicht da ein guter Realschulabschluss (der leider vielerorts mit einem qualifizierten Hauptschulabschluss gleichgesrtzt wird) oder muss es zwingend ein Abitur mit einem Mindestschnitt von 2,0 sein? Ich denke mal heutzutage bist du gesellschaftlich nicht mehr en vogue wenn du kein Abitur vorweisen kannst, um es mal drastisch überspritzt zu formulieren.

Und zum Thema Unterbietungswettbewerb, kann da mal jemand genauere Zahlen nennen, oder sind das "Stammtischparolen" um den Personalmangel damit zu begründen, der vielerorts bei privaten EVU oder DB Gesellschaften vorherrscht.
Ich habe mehrfach von einem Bundesrahmentarifvertrag gelesen an dem sich viel orientieren. Und auf der Seite der GdL sind Tarifübersichten/bröschüren erhältlich. Und ich glaube kaum, dass die alle Abschlüsse unter dem Existenzminimum erzielt haben.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum