Gehälter - Angemessenheit ist immer Auslegungssache (Aktueller Betrieb)

JumpUp @, Samstag, 14. Juli 2018, 09:44 (vor 430 Tagen) @ Power132

Ich habe gerade einen Artikel vom Januar 2018 gefunden, wo auch mal Zahlen genannnt werden, die so in der breiten Öffentlichkeit wenig bekannt sein dürften.

zwischen 38.000 und 45.000€ pro Jahr je nach Berufserfahrunng (sind da die noch vorhandenen verbeamteten Lokführer auch dabi?)

Aber sind nicht die Gewerkschaften, die sich doch immer als so mächtig und durchsetzungsfähig darstellen, auf der einen Seite wenn es um Gehaltsverhandlungen geht? Warum geben sie sich mit solchen Gehältern zufrieden?

Sind 38 - 45 T€ als Lokführer wirklich zu gering? Empfinde das Gehalt auf den ersten Blick doch als ganz angemessen - Ein Ingenieur liegt die ersten Jahre seines Berufsleben in ähnlicher Höhe.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum