Ich würde ihn auch nicht vermissen (Allgemeines Forum)

musicus @, Dienstag, 10. Juli 2018, 15:01 (vor 11 Tagen) @ danielausberlin
bearbeitet von musicus, Dienstag, 10. Juli 2018, 15:04

- Lounges haben dann zu, wenn man sie braucht (abends, früh morgens) und nichts anderes aufhat

"Lounges", die am Montagmorgen erst um 7 Uhr öffnen, freitags schon um 21 und sonntags aber sogar um 20 Uhr schon wieder schließen, sind ein Witz. Vom Umstand, dass sie an wichtigen Knotenbahnhöfen zur Gänze und ersatzlos fehlen und "Wartesaal" bei der DB ein Schimpfwort zu sein scheint, mal abgesehen.

- tagsüber sind es überfüllte bessere Warteräume mit Automatenkaffee und kostenlosem Wasser, i.d.R. gibt es mit wenigen Fußmetern angenehmere Orte

Echt? Ich habe eher den Eindruck, dass Alternativlosigkeit die Klientel dorthin treibt. Allerweltsbahnhofssystemgastronomie finde ich i.d.R. nicht wirklich angenehm(er). Und: wenn man das Glück hat in einer Lounge mit freiem Arbeitsplatz zu landen, kann man dort - im Gegensatz zu manchem Zug - sogar ein bisschen was tun...


Dem Rest stimme ich zu, meine Trauer über eine Abschaffung des "Status" hielte sich in allerengsten Grenzen, dafür ist der Nutzen einfach viel zu gering.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum