NL: Anbindung von Eindhoven mit D / K / AC / Lüttich. (Allgemeines Forum)

Oscar (NL) @, Eindhoven (NL), Donnerstag, 14. Juni 2018, 23:48 (vor 100 Tagen) @ thelasse
bearbeitet von Oscar (NL), Donnerstag, 14. Juni 2018, 23:50

Oscar (NL):

Aber auch Verlängerungen des niederländischen "IC" über die Grenze könnten die Bahn schon attraktiver machen, siehe Amsterdam-Brüssel. Die "IC"s die jetzt in Maastricht, Heerlen und Venlo enden, sollten doch zumindest nach Lüttich, Aachen und Düsseldorf verkehren. Dort gibt es dann Umsteigemöglichkeiten auf internationale Fernzüge.

ICE11:

Aachen würde ich rausnehmen, zumindest wenn man aus der Randstad kommt. Die Bummelei des Heerlen-"ICs" südlich von Eindhoven macht diese Strecke alleine schon von der Fahrzeit her unattraktiv.

Bin ich mir nicht sicher. Zumindest von Weert, Roermond, Sittard, Maastricht und Heerlen ist die schnellste Strecke nach Köln via Aachen. Ab Eindhoven könnte die Strecke via Venlo schneller sein (auch weil ein NS-IC200 viel weniger hält wie der RE 13 und RE 8) aber auf Aachen-Köln kann ein NS-IC200 ihre vmax teilweise ausfahren (ab Düren).

Die von Dir bezeichnete Bummelei findet erst nach Heerlen statt. Sittard-Heerlen kann man immerhin noch mit 100 km/h befahren (leider nicht 130 km/h wie nach Maastricht, wegen Steigungen; hinzu kommt eine 80 km/h Lafa bei Nuth). Aber die Strecke Heerlen-Herzogenrath ist wirklich langsam. Hinzu kommen noch 1-2 Zwischenhalte: Herzogenrath sowieso, vielleicht auch Aachen West (wegen RWTH/Uni) und während Rockfestival Pinkpop auch Landgraaf.

thelasse:

Aber gilt das nicht für alle genannten ICs ? Die ICs nach Maastricht haben zwischen Eindhoven & Sittard genau die gleichen Halte wie die Heerlen-ICs.

Richtig. Dass der Zug bis Sittard 45 Minuten braucht, kommt auch weil die Strecke ziemlich zickzack verläuft. Die Autobahn A 2 verläuft dagegen schon direkter. Eine NBS Maarheeze-Maasbracht parallel an die Autobahn würde zwar die Reisezeit verkürzen, aber den Potential von Weert und Roermond auslassen.

Und die ICs nach Venlo haben südlich von Eindhoven auch 4 Halte und braucht 38 Minuten.

Der "IC" hat in der Tat diese 4 Halte.
Es gab allerdings auch mal stündlich (15nn + 25nn) einen echten IC der zwischen Eindhoven-Venlo nur in Helmond hielt; der damalige "IC" (19nn) verkehrte als "Stoptrein" zwischen Eindhoven und Venlo mit genau den Halten des heutige "IC" (die drei kleinen Bahnhöfe von Helmond kamen erst ab 1983).


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

[image]

Sie haben noch 101 Wochen die Chance, einen echten DB-IC zu genießen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum