Der Zinnober bringt ja auch so viel (Allgemeines Forum)

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Montag, 11. Juni 2018, 00:15 (vor 70 Tagen) @ JumpUp
bearbeitet von Alibizugpaar, Montag, 11. Juni 2018, 00:16

In Deutschland stehen ICE und THA tags wie nachts so offenherzlich, einsam und verlassen auf abgelegenen Abstellgleisen rum, daß da jeder, der es unbedingt drauf anlegt, sich Zugang zu den Zügen verschaffen könnte, um was zu verstecken. Und überhaupt noch einfacher auf der Fahrt von hier nach Belgien oder Frankreich hinein. Diese Züge kämen also schon 'verseucht' an und würden so auch wieder starten. Oder durchleuchten die Belgier und Franzosen immer jede Abdeckung, jeden Hohlraum und jede Sitzplatzspalte aller Züge???

Erinnert mich an zwei Bundespolizisten, die mir am Freitag am Frankfurter Flughafen vor der Besucherterrasse begegnet sind. Was machen die mit ihren großen, langen Schnellfeuerwaffen (oder wie man die nennt), wenn eine Bombe hoch geht oder Terroristen Geiseln festhalten? Feuern die dann einfach los und rufen "alle flach auf den Boden legen"?

Das war eine surreale Schaut-mal-was-wir-für-tolle-Waffen-gekauft-haben-Vorführshow. Kommt mir bei den Sicherheitskontrollen zu Zügen aus/nach Deutschland mit den Brüsseler Sicherheitsschleusen dann genau so vor. Dabei kommen böse Menschen dann auch überhaupt nicht auf die Idee "Ok, nehmen wir eben einen Regionalzug für unser Vorhaben"...

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum