Planstart - oder: Andere Länder, andere Sitten (Allgemeines Forum)

agw @, NRW, Donnerstag, 17. Mai 2018, 08:19 (vor 186 Tagen) @ Mario-ICE

Bevor man irgendwelche Begrifflichkeiten durcheinander bringt sollte man sich vorher genauer informieren. Aber vielleicht findest du in den Tiefen des Internets die entsprechenden Unterschiede.


Der obige Text könnte von der DB Presseabteilung stammen. Ergänzt um "Tut uns leid, wir können Ihre Kritik nicht annehmen. Wir haben zwar verstanden, worum es geht und Sie haben völlig recht, aber aus semantischen Gründen ist Ihre Kritik nicht valide. Bitte ersetzen Sie das entsprechende Wort und reichen die Kritik neu ein, damit wir uns des Problems annehmen können."


Aha, seltsam nur was nun 1 1/2 Jahr mehr oder wenig gelebte Praxis ist und in der Realität Probleme unter 0,1 % aller Abfahrten des Fernverkehrs in Deutschland bereitet wird hier wieder hochgebauscht durch die üblichen Protagonisten.

"Protagonisten" a.k.a. betroffene Beförderungsfälle?

Hast du eine Quelle für die 0.1%? Woran liegt das? Weil die Züge eh immer zu spät abfahren? D.h. es hat eh nichts gebracht und könnte wieder zurückgenommen werden?
Reisende sind ja immer noch jeden Tag betroffen und auch bei 0.1% nicht zu knapp. Sind das "Lost Travelers" oder auch "Lost Units" damit man Abstand vom Menschen bekommt? ;-)

Wenn du dir mal die Reisenden anschaust und mit ihnen sprechen würdest, die wegen der fehlenden Sekunden ihren Anschlusszug verpassen, würdest du vielleicht auch anders denken.

Der Informationsgehalt dieses Forums ist gegenüber seiner Anfangszeit deutlich zurückgegangen. Man braucht sich ja nur die Überschriften durchzulesen.

Es gab hier eine neue Information aus dem Ausland. Die hast du gar nicht zur Kenntnis genommen, sondern wegen eines kleinen Fehlers in der Begrifflichkeit direkt losgedroschen. Dass da der Informationsgehalt sinkt, ist klar. Hier wäre "Überschriften durchlesen" vielleicht angebrachter gewesen.

In einem Fahrgast-Diskussionsforum geht es übrigens nicht nur um das Abschreiben von Pressemitteilungen, Posten von Zugausfällen oder anderen harten Fakten, sondern auch um Diskussionen. Wenn die in diesem Falle für doch abgeschlossen ist, gut, aber wenn es andere immer noch betrifft und bewegt, kannst du ihnen die Diskussion ja nicht verbieten.

Im Übrigen haben wir die Unterschiede vom geänderten Abfertigungsverfahren vs. PlanStart schon damals mehrfach thematisiert, wer suchen kann ist klar im Vorteil.

Jo. Das Ergebnis war damals eindeutig, dass es Schwachsinn ist und auch nix bringt.

Und nochmal das geänderte Abfertigungsverfahren wurde durch den Fernverkehr eingeführt. PlanStart ist eine Initiative von aktuell drei Geschäftsfeldern der Deutschen Bahn und beinhaltet weit mehr als ein geändertes Abfertigungsverfahren im Fernverkehr.

Ja. Das wissen fast alle hier. Einer aus dem fernen Ausland hat es verwechselt. Das war dir klar und trotzdem hast du so getan, als wenn nicht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum