Und mir hat bisher noch keiner sinnvoll erklärt... (Allgemeines Forum)

Frecciarossa, Mittwoch, 16. Mai 2018, 14:56 (vor 154 Tagen) @ Colaholiker

...warum man die für den Fahrgast irrelevante Zeit, zu der sich der Zug in Bewegung setzt, statt der für den Fahrgast relevanten Zeit, ab der kein Zustieg mehr möglich ist, veröffentlichen sollte.


...warum die "letzte Einsteigezeit" so relevant sein soll. Vergleichen wir mal mit anderen Zeiten, mit denen man im täglichen Leben konfrontiert ist.

Fernsehprogramm sagt "Tagesschau beginnt um 20 Uhr". Wenn ich um 20 Uhr erst den Einschalter meines Fernseh-Equipments drücke, verpasse ich mindestens den Vorspann, je nach Gerätschaft aber auch mehr. Die Entertain-"Receiver" bei meinen Eltern brauchen beispielsweise > 60 Sekunden Vorlaufzeit um hochzufahren. Da hat selbst meine 26 Jahre alte Röhre daheim weniger Vorglühzeit.

Die Einschaltdauer ist bei einem Gerät konstant -> exaktes Einschalten möglich.

Mein Flug nach $irgendwoweitweg steht mit Abflugzeit 12:40 im Plan. Niemand, der auch nur halbwegs bei Verstand ist, erwartet, wenn er um 12:40 am Gate ankommt, noch einsteigen zu können. Wer es doch erwartet, hat sich den Lacher ehrlich verdient.

Check-In-Zeit/Gepäckannahmezeit wird bekanntgegeben -> exakte Planung möglich.

Die Theatervorstellung ist mit Beginn 20:30 angekündigt. Wenn ich um 20:30 den Saal überhaupt noch betreten darf, mache ich mich zumindest unbeliebt bei denen, die schon da sind.

Eine Theatervorstellung beginnt stets nach der angegebenen Zeit, genauso eine Kinovorstellung -> zur angegebenen Zeit kommt man noch rein.

Warum sollte die Bahn hier eine Sonderrolle spielen?

Bahn: Wischi-waschi-Regelung einer nicht veröffentlichten ungefähren Abfertigungszeit -> keine exakte Planung möglich, zur angegebenen Zeit steht man vor verschlossener Tür.

Finde den Unterschied.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum