Reisebericht AT/IT (Teil 3/7 - Von Wien nach Venedig) (Reiseberichte)

DG @, Bremen-Hannover, Samstag, 12. Mai 2018, 22:29 (vor 158 Tagen) @ DG

Nach zwei Übernachtungen in Wien ging es weiter nach Venedig. Gebucht war der durchgehende Railjet, online bei den ÖBB gab es eine Sparschiene 1.Kl. zu 59€ zzgl. 15€ Aufpreis für die Business Class. Diese Fahrscheine hatte ich vorher in Salzburg abgeholt. Leider am Schalter, wo es einen unspektakulären A4-Ausdruck gab. Am Automaten hätte es wohl einen 'klassischen' Bahn-Fahrschein gegeben. Aber sei's drum.

[image]
Bild S2: Die Fahrt von Wien nach Venedig.

[image]
Bild 36: Unser Railjet mit Taurus in Sonderlackierung rollt heran.

[image]
Bild 37: Auf dem Nachbargleis ein Railjet mit Wagen in Sonderlackierung.

[image]
Bild 38: Im Vorfeld hatte ich schon gesehen (bei der Onlinebuchung war ich etwas verwundert), dass es auch neue Railjets mit verändertem Klassendesign gibt. Die Züge nach Italien haben nur noch 6 Sitze Business-Class, ohne weitere Trennung von der First.

[image]
Bild 39: Blick in Richtung Führerstand.

[image]
Bild 40: Blick aus dem Fenster.

[image]
Bild 41: Noch ein Blick aus dem Fenster.

[image]
Bild 42: Noch ein Blick aus dem Fenster.

[image]
Bild 43: Noch ein Blick aus dem Fenster.

[image]
Bild 44: Noch ein Blick aus dem Fenster, diesmal mit Sitz und Speisekarte.

Die Business-Class war mittelmäßig gefüllt. Ein Mann fuhr bis Wiener Neustadt mit, ein weiterer bis Villach, ein dritter war auch noch da, wie weit er fuhr, weiß ich nicht mehr sicher.

[image]
Bild 45: (Gewollt) recht spät aber ohne Probleme bekam ich mein Begrüßungsgetränk, was im Aufpreis enthalten ist. Dieser ist für längere Fahrten aus meiner Sicht gut investiert, die Sitze sind schon sehr bequem.

[image]
Bild 46: Blick auf den Wörthersee, wenn ich nicht irre.

[image]
Bild 47: Kurzer Lichtblick zwischen zwei Tunneln, kurz hinter der italienischen Grenze. Vor selbiger ging übrigens die Polizei (österreichische und italienische Beamte) durch den Zug und fand auch jemand, den sie in Villach mit aus dem Zug nahm.

[image]
Bild 48: In Italien, auf dem Nachbargleis ein einheimischer Zug.

[image]
Bild 49: Die Anzeige auf den Displays im Railjet gefiel mir. Nicht aufdringlich, aber informativ. Bald erreichen wie Venedig, ich steige in Mestre aus und suche mein Hotel, ich finde es inmitten von Baustellen.

In Teil 4 geht es weiter mit Impressionen aus Venedig. In Teil 5 geht es dann wieder mit Bahnbezug weiter nach Rom.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum