Frage zu FGR und Schwerbehindertenausweis (Allgemeines Forum)

Florian, Sonntag, 15. April 2018, 09:30 (vor 158 Tagen) @ Tino

Die Fahrgastrechte gelten in vollem Umfang. Wenn DB Info vorhanden dann gibt es sofortige Hilfe. Wenn nicht muss man in Vorkasse treten. Ist dies nicht möglich wird man ins Leere schauen.

Nach meinem Kenntnisstand kann auch die 3-S-Zentrale ein Taxi bestellen oder eine Unterkunft im Hotel organisieren, ohne dass der Fahrgast dabei in Vorleistung treten muss, wenn das für die Verspätung verursachende Unternehemen DB Regio oder DB Fernverkehr ist. Die 3-S-Zentrale ist entweder über die Info-Säule oder telefonisch erreichbar. Die Telefonnummer ist in der Regel auf dem Bahnsteig neben dem Fahrplan zu finden.

Ins leere schauen muss der Fahrgast nur, wenn er mit einer NE-Bahn wie Nationalexpress unterwegs ist. Die haben zwar auch eine 24 h-Hotline, helfen dem Fahrgast in so einer Situation nicht weiter.

Viele Grüße
Florian


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum