Meine erste Erfahrung (Allgemeines Forum)

J-C @, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Samstag, 14. April 2018, 16:45 (vor 98 Tagen) @ Breisgau-S-Bahn
bearbeitet von J-C, Samstag, 14. April 2018, 16:49

Grad hab ich auch bei DoN's erste Erfahrungen sammeln können.

Ich kam also in Breclav direkt in den Speisewagen. Dort stach mir eine spezielle Menükarte ins Auge, für die Strecke Wien-Prag hat es eine Happy-Hour-Karte. Dort gibt es die Hendlbrust für 6,40€, eine Rindsuppe mit Griesnockerl für 2,10€ und das Gösser-Bier für 1,40€.

Problem: Die Speisen aus dieser Karte waren schon aus, nur die Getränke standen zur Verfügung. Das Bier war nur noch in der Dose gekühlt, in der Flasche hingegen würde man warmes Bier bekommen. Wer tut sich schon sowas an? Hab ich gleich sein lassen.

Bankomatzahlung funktionierte nebenbei auch nicht, aber darauf wurde ich ohne Nachfrage schon im Voraus hingewiesen, wo ich eh plante, bar zu zahlen.

Am Ende war es eine Spargelcrémesuppe geworden. Die ist aber ziemlich lecker. Die Aufmachung gefiel mir ganz gut, die Serviette, in der die Gabel drin war, wirkte wertig. Auch das Geschirr hatte tatsächlich einen schönen eindruck hinterlassen. Die Suppe selber mundete freilich auch. Der erste Eindruck von dem, was ich so bekam, war eben recht gut. Wenn ich mal eine längere Reise unternehmen sollte im ÖBB-Fernverkehr, werd ich ja entsprechend von berichten können ;-)

Gruß aus dem Railjet, wo ich grad die Stadtgrenze Wiens übertrete...

da speist man mal etwas im Speisewagen und schon gehen die 54 Minuten schneller um, als man es sich gedacht hätte...

Also ich denke, das wird noch. Do&Co hatte am Start anscheinend auch Probleme gehabt...

--
Un poisson heureux? C'est moi, monsieur <^)))><.-''-,,-'

[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum