Fragen zur Fahrradmitnahme im Fernverkehr (Allgemeines Forum)

Ludo @, Göttingen/Oberfranken, Samstag, 14. April 2018, 09:58 (vor 6 Tagen) @ idle2

Fragen die mich als MTBler schon länger bewegen:

MTB = Mountainbike?!

Warum können Fahrradkarten nicht einzeln, also separat zum Fahrschein gekauft werden?

Wer sagt, dass das nicht geht? Das wäre mir neu.

Warum können Fahrradkarten nicht am DB Automaten erworben werden?

Vermutlich weil 99% der Menschen den Menüpunkt ohnehin nicht finden würden :-).
Und weil der "normale" Fahrgast am S-Bahnhof, der nur schnell ein Einzelticket lösen möchte, den "Radler", der minutenlang den einzigen zur Verfügung stehenden Automaten in Beschlag nimmt, am liebsten an die Gurgel gehen würde.

Warum können Fahrradkarten nicht spontan, also bis kurz vor Abfahrt erworben werden?

Im Gegensatz zu Sitzplätzen gibt es keine "Express-Fahrradstellplätze". Das bedeutet, dass die Reservierung spätestens vor Abfahrt am Startbahnhof getätigt werden muss, manchmal auch schon bis zum Vortag.

Es wird die schwache Auslastung der FV Fahrradabteile beklagt - wäre es nicht sinnvoll den Vorgang zu vereinfachen?

Äh, hast du dazu eine Quelle? Im Sommer sind die beliebten Reiserouten an Rhein, Donau, Elbe & Co. oft bereits zwei Monate vorher ausgebucht. Und auch der "Königssee" erfreut sich aufgrund seiner Direktverbindung München - Hamburg immer großer Beliebtheit. Aber selbstverständlich ist das ein Saisongeschäft. Metronom hat das clever gelöst und verkleinert den Fahrradbereich und baut dafür in der Wintersaison 16 zusätzliche Sitzplätze ein.

Die ZuBs haben ja ihren "PDA" dort könnte man doch die freien Fahrradstellplätze kommunizieren, oder?

PDA? MTB? AKüWa? Bitte schreibe so, dass man dein Anliegen hier ohne Google verstehen kann, dann ist das Antworten auch wesentlich einfacher.

Gruß, Ludo


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum