Bessere Alternative ... (Reiseberichte)

caboruivo, CH, Mittwoch, 14. März 2018, 12:43 (vor 36 Tagen) @ Blaschke
bearbeitet von caboruivo, Mittwoch, 14. März 2018, 12:44

Salü

Die schönere Alternative wäre es gewesen, den Einsatz des Gefährts einfach auf's eigene Land zu beschränken.

In der Tat hätte das wohl einige Diskussionen weniger gegeben, vor allem im Hinblick auf das Behindertengleichstellungsgesetz und die juristischen Verfahren beim Bundesverwaltungsgericht, in den Medien und hier schon ausgiebig diskutiert.
Allerdings ist bei der SBB künftig die Ausrichtung des Fernverkehrsmaterials so gegeben, dass es möglichst flexibel einsetzbar ist, d.h. auch im grenznahen Ausland. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass Twindexx und Giruno irgendwann durch ein einziges Fahrzeug ersetzt werden, das einerseits doppelstöckig ist, andererseits auch nach Deutschland, Österreich oder Italien verkehren wird. Beim Giruno setzte man wegen dem aktuellen Profil, vor allem zwischen Chiasso und Milano, noch auf einstöckige Fahrzeuge.
Deswegen war die Interoperabilität beim FV Dosto im Pflichtenheft, die nun ausgeführt werden muss, mit all den positiven oder negativen Kompromissen. Allen kann man es ohnehin nicht recht machen.

Ich weiss, mein lieber Blaschi, du bist kein Fan grenzüberschreitenden Verkehrs, aber meiner Meinung nach müssen die Bahnen daran festhalten, ansonsten würden sie gegenüber dem Flugverkehr an Boden verlieren. Dann würde sich keiner mehr überlegen, für eine Fahrt von Berlin nach Zürich, oder meinetwegen auch von München nach Mailand, ob er den Zug oder das Flugzeug nehmen wird. Interessanterweise ist aber beim Flugverkehr das Umsteigen offenbar weniger ein Problem als beim Bahnverkehr, auch wenn die längeren Wege zurückgelegt werden müssen, allerdings ohne Gepäck.
SBB, ÖBB und DB haben immerhin noch Interesse an grenzüberschreitenden Verkehren, die Trenitalia überlässt es in den meisten Fällen den anderen Bahnen, so dass SNCF und DB-ÖBB in Eigenregie über die Grenze fahren, nur mit den SBB arbeitet man noch zusammen, allerdings sind auch dort die Durchbindungen über Mailand hinaus auf zwei Zugspaare nach Venedig beschränkt.

Gruss

--
Nur falsche Prinzen reiten auf dem Schimmel, richtige in der Lokomotive


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum