Und was wäre die Alternative? (Allgemeines Forum)

flierfy, Dienstag, 13. März 2018, 17:38 (vor 189 Tagen) @ Twindexx

Und wenn die Güterzüge dann doch mal kommen, verlangsamt man die Schnellzüge dann? Meinst du, das wird dann einfach so widerstandslos gehen?

Bis jetzt hat sich noch nie jemand gegen eine solche Massnahme gewehrt.

Da erscheint es mir intelligenter, die Kapazitäten im Tunnel von Anfang an für jede Verkehrsart verbindlich zu verteilen.

Von solchen Verbindlichkeiten halte ich nichts. Die Tunnelstrecke wird über Zeiträume betrieben werden, von denen wir bestenfalls einen Teil überschauen können. Da erscheint es mir nicht sinnvoll, die Kontingente fest zu zuteilen. Wenn es eng wird, wird ohnehin alles am Güterverkehr ausgerichtet.


Der Unterschied bei der Geschwindigkeit macht sowieso so gut wie nichts aus. Im 57 km langen Gotthard-Basistunnel beträgt der Unterschied 250 km/h zu 200 km/h gerade mal vier Minuten. Ob man nun von Zürich nach Mailand vier Minuten schneller oder langsamer ist, spielt beim Nutzen keinerlei Rolle.

Ob 4 Minuten weniger Fahrzeit wirklich einen Unterschied machen, hängt ganz von den Anschlüssen ab. Doch die kennen wir noch nicht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum