LIDL-Bahnticket für selben Tag nur bis 14 Uhr einlösbar? (Allgemeines Forum)

sibiminus @, Montag, 12. März 2018, 20:29 (vor 191 Tagen) @ musicus

Der Vollständigkeit halber ist noch anzumerken dass für stark ausgelastete Züge online gar keine Fahrkarte erhältlich ist. Auch kein Flexpreis - das ist ein Spezifikum des Vertriebsweges, nicht des Angebots.

Mindestens auf den Automatenverkauf trifft da ebenfalls zu, so sehr vertriebswegsspezifisch scheint mir das dann auch nicht zu sein.

Doch. Nur weil zwei Vertriebswege diese Beshonderheit haben, ist das noch lange nicht auf das verkaufte Angebot bezogen. Das wollte ich verdeutlichen und steht auch gar nicht im Widerspruch dazu dass das mehr als einen Vertriebsweg betrifft.

Wie es mit dem personenbedienten Verkauf aussieht, vermag ich mangels Erfahrung mit dieser speziellen Kombination nicht zu sagen.

Einer der nicht betroffenen Vertriebswege.

Flexpreise sind überdies nicht zuggebunden, auch wenn der fahrplanbasierte Verkauf die "Zugbuchung" suggeriert.

Hat keiner bestritten.

Ich halte die Verkaufseinschränkung nach wie vor für explizit angebotsspezifisch

Angebotsspezifisch wäre, wenn ein bestimmtes Angebot (der jeweiligen Wagenklasse) nicht buchbar wäre. Da über den betroffenen Vertriebsweg kein einziges Angebot verfügbar ist, bleibt es vertriebswegspezifisch.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum