Ebenfalls Fragen zu Zugbindung ESP Schweiz (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

agw @, NRW, Montag, 12. März 2018, 18:18 (vor 190 Tagen) @ Reservierungszettel

Der Flexpreis ist ein Anachronismus. Deshalb wird die Verbindung beim Flexpreis schon mit aufgedruckt und man kann sowie keine Fahrkarten von STADT A nach STADT B kaufen, sondern nur fuer den ZUG A der von STADT A nach STADT B faehrt.

Aber sicher kann man das.


Vielleicht die Experten. ;-)

Sagen wir es so: Ich als normaler Bahnkunde kann weder am Automaten noch am Rechnen ein Ticket von A nach B kaufen. Selbst im Reisezentrum will man immer wissen mit welchem Zug ich fahren will. (Oder ich habe nicht verstanden wie das geht).


Am Automaten geht das über die Funktion Expresskauf - da kommt dann immer ein Flexpreis raus und die Verbindung steht auch nicht drauf


Wann hast du das zuletzt probiert? Der Expresskauf geht auch nur nach Fahrplan, man wird nur nicht mehr gefragt.
Ohne den Zug im Fahrplan kannst du auch keinen Expresskauf mehr machen.


Macht ja sonst auch keinen sinn - warum sollte man Tickets um 22:00 Uhr verkaufen wenn kein Zug mehr fährt?

Im Prinzip ist das also das gleiche in grün wie der normale Kauf.


Was ist denn ein normaler Kauf?


Siehe weiter oben. Man sagt den Zug mit dem man fahren möchte und bekommt erst dann eine Fahrkarte.
Das ist auch am Automaten so.


Trotzdem kannst du an diesem Tag fahren wann du möchtest, die Verbindung ist ja nur eine Empfehlung und keine Bindung.

Jo, aber es ging darum, dass die im Reisezentrum immer wissen wollen, mit welchem Zug man fahren will. Das muss der Automat auch wissen.
Von daher ist die Aussage schon richtig, dass man ohne Zug keine Fahrkarte kaufen kann.

Auch dann nicht, wenn man zum Beispiel weiß, dass der Zug erst in 10 Minuten losfährt, obwohl er im System schon abgefahren ist. Falls du ein praktisches Beispiel willst.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum