Bahnhöfe außerhalb geschlossener Ortschaften (Allgemeines Forum)

Twindexx @, St. Gallen (CH), Sonntag, 11. März 2018, 15:07 (vor 159 Tagen) @ Zugschlus

Hoi,

Und dann noch im Gelobten Land die stationen, die mir direkt aus dem Fuß einfallen:
* Celerina Staz (RhB)
* Fürgangen-Bellwald (MGB)
* Betten (aka "Bettmeralp Parkhaus") (MGB)
* Morteratsch, Bernina Suot, Bernina Diavolezza, Bernina Lagalb, Ospizio Bernina, Alp Grüm, Cadera (Stationen gleich ganz ohne Ortschaft)

Da könnte man auch ausserhalb des RhB-Netzes noch so einige nennen. Liegt auch grösstenteils an der Topografie, wenn ein Bahnhof oder die Haltestelle nicht im oder am Ort liegen. Ich werde mich daher mal auf Fernverkehrshalte konzentrieren, da gibts doch so das eine oder andere Beispiel:

Biberbrugg
Dort hält zwar kein Fernverkehr, aber mit dem Voralpenexpress (VAE) zumindest ein Zug, der den Charakter eines höherwertigen Schnellzugs hat. In Biberbrugg hat es wirklich nur den Bahnhof und weiter nichts. Es mag zwar eine Bebauung namens Biberbrugg geben, die ist aber erstens einiges entfernt vom Bahnhof in höheren Lagen und zweitens recht neuen Datums. Biberbrugg dient eigentlich nur dem Umsteigen mit den Strecken von Pfäffikon SZ, Wädenswil (die beiden Strecken verzweigen sich zwar erst in Samstagern, aber der VAE hält dort nicht), Arth-Goldau und Einsiedeln.

Chambrelien
Dies ist zwar heute noch kein Bahnhof mit Fernverkehrshalt, aber bald. Wenn die aktuelle Regionalverkehrskonzession ausläuft, wird die Linie Bern-Neuchâtel-La Chaux-de-Fonds-Le Locle neu als stündliche Fernverkehrslinie konzessioniert. Der Bahnhof ist aus topografischen Gründen nicht im Ort, zudem handelt es sich als Besonderheit auch noch um eine Spitzkehre. Die Züge müssen dort einen Halt zum Fahrtrichtungswechsel einlegen. Man ist dran, eine neue Streckenführung zu projektieren, welche künftig die keine Spitzkehre mehr erfordert. Die Existenz des jetzigen Bahnhofs Chambrelien hat also ein Ablaufdatum.

Palézieux
Der Bahnhof ist einiges entfernt vom eigentlichen Dorf, auch wenn es heute auch eine Bebauung in der Nähe des Bahnhofs Palézieux gibt. Der an der Schnellzugstrecke Bern-Lausanne gelegene Bahnhof dient als regionaler Knoten mit stündlichem Schnellzuganschluss. Die Richtung Payerne abzweigende Broyelinie kommt nach knapp drei Kilometern an der Haltestelle Palézieux-Village vorbei, die sich am Ortsrand des eigentlichen Dorfes Palézieux befindet.

Ziegelbrücke
Ziegelbrücke mag zwar eine Post und auch eine Bebauung haben. Ein eigenständiger Ort war Ziegelbrücke jedoch nie. Der Bahnhof befindet sich auf dem Gemeindegebiet von Schänis im Kanton St. Gallen. Gleich gegenüber des Bahnhofs ist eine Brücke über den Linthkanal (in früheren Zeiten gab es da eine mit Ziegeln gedeckte Brücke), wo sich der grössere Teil der Bebauung befindet. Der Linthkanal ist dabei auch Kantonsgrenze zu Glarus und der Glarner Teil von Ziegelbrücke liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Glarus Nord, vor der Gebietsreform noch Niederurnen. Ziegelbrücke als solches war immer nur Warenumschlagplatz, Zollstation und heute eben öV-Knotenpunkt, aber nie als eigener Ort existent. Es ist eben ein Bahnhof für eine Region und nicht für einen Ort. Heute hält dort stündlich der Fernverkehr, früher teilweise auch EC-Züge aus dem Norden, heute fährt der ICE ohne Halt bis Sargans durch.


Grüsse aus der Ostschweiz.

--
[image]

Seit Februar 2018 erfolgreich im Fahrgasteinsatz:
Mehr Informationen zum SBB FV-Dosto.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum