Pressekanal Tagesschau (Allgemeines Forum)

Trenitalia @, Sonntag, 11. März 2018, 00:40 (vor 103 Tagen) @ zugvogel
bearbeitet von Trenitalia, Sonntag, 11. März 2018, 00:44

Sofort damit an alle Pressekanäle


In der Tagesschau wird schon darüber berichtet:

Krankheitsausfälle: Wie die Wirtschaft unter der Grippe leidet
[...]
Vereinzelte Ausfälle im Zugverkehr
[...]
Die Deutsche Bahn meldet, dass sowohl im Personen- als auch im Güterverkehr vereinzelt Züge ausfallen, weil es an Lokführern und Werkstattmitarbeitern fehlt. Am stärksten betroffen war der Südwesten Deutschlands, etwa im Raum Stuttgart. Dort wurde auf manchen S-Bahn-Linien die Taktung gesenkt. Auch bei der Hessischen Landesbahn im Taunus-Kreis kam es zu Ausfällen, ebenso wie bei der norddeutschen Eisenbahngesellschaft Metronom.
[...]

Quelle: Bericht auf tagesschau.de

Dieser Bericht ruft gerade einige Fragen in meinen Gedanken auf den Plan. Die Fahrzeiten und die Fahrten an sich bestellen doch die Eisenbahngesellschaften der Länder oder wie war das nochmal? Wenn dem so ist, müssen die doch für den reibungslosen Ablauf sorgen!? Wenn das Personal vom eigentlichen Konzessionsnehmer ausfällt und quasi dieser dann nicht die Strecke bedienen kann mit dieser Fahrt, muss nicht dann das Land die Fahrt bei einer anderen Firma (EBU) erfragen und diese von einem anderen EBU durchführen lassen? So ist es doch gängige Praxis beim kurzfristigen SEV.
Als Miteigentümer der Infrastruktur müsse es doch die wichtigste Aufgabe vom Bund sein, Einnahmen zu aquirieren und somit für Senkungen der Subventionen durch Steuergelder zu sorgen, statt das Geld für Rückzahlungen und Erstattungen des Fahrpreises an den Käufer des Tickets gerade zu stehen, der dann nicht mit dem Zug fahren kann bzw. fährt.
Wettbewerbsfreiheit hin oder her...

Was sagt ihr dazu?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum