Testfahrt: Licht und viel Schatten (Allgemeines Forum)

Alphorn (CH), Freitag, 09. März 2018, 13:58 (vor 195 Tagen) @ Alphorn (CH)

Ich konnte heute eine kurze Fahrt mit dem neuen Twindexx IR200 machen und bin eher enttäuscht.

Meine drei wichtigsten Anforderungen an einen Zug sind:

- Bequeme Sitze. Die waren okay (nicht schlechter als KISS- und IC2000-Sitze) und werden vielleicht mit Gebrauch noch etwas weicher.

- Ruhige Fahrt (rütteln/schwanken): Hier sah es schon deutlich schlechter aus. Zwar schwanken andere Dostos in der Schweiz genauso stark, sie tun es aber mit einer deutlich tieferen Frequenz, sodass man nicht so schnell reagieren muss. Auch die "normalen" Mitfafahrer im Nachbarabteil machten eine Bemerkung. Immerhin: Es bestehen gute Chancen, dass man das via Software noch verbessern kann. Es gab auch merkliche Unterschiede von Wagen zu Wagen; etwas erstaunlich, da alle gleichartig waren. Im Unterdeck war der Komfort okay.

- Tiefes Lärmniveau: Hier war der Twindexx richtig schlecht. Am oberen Ende der Treppe sowie im ganzen Unterdeck hört man während der Fahrt eine nervige laute Lüftung (der Motoren?). Ich fürchte, das lässt sich nicht mehr beheben. Wagen 4 ist nicht angetrieben und war angenehm. In Wagen 5 hingegen kamen schon bei Tempo 140 laute Windgeräusche dazu.

Weitere Anmerkungen (positiv/neutral/negativ)
+ Schönes Display mit Anzeige von Tempo und Position auf Karte
+ Reihensitze haben Abfallbehälter und Flaschenhalter gut platziert auf der Seite
+ Auch die Sitze über den Türantrieben haben Steckdosen
+ Es ist ein Defibrillator an Bord, inklusive Wegweisern
+ Eine Verspätung von etwa 3 Minuten wurde in 35 Minuten mehr als aufgeholt
+ Sehr schönes Aussen- und Innendesign
0 Kopfraum für mich okay, aber ich bin nicht gross
0 Erste Klasse lässt ziemlich viel Platz ungenutzt
0 Innenraum ziemlich hell, aber das ist ja jetzt üblich
0 Notbremse ist über der Treppe und stark exponiert, das gibt wohl Fehlbedienungen
- Wagennummer ziemlich klein und nur auf dem Monitor
- Auch die wenig schwankenden Wagen vibrierten vertikal, nicht sehr schlimm

Meine persönliche Wagen-Rangliste (ich gewichte Lärm ziemlich stark):

EW IV
IC 2000
Stadler KISS, Laufwagen (typischerweise 66% des Zugs)
Twindexx, Laufwagen Unterdeck (in zweiter Klasse nur Wagen 4)
Stadler KISS, angetriebener Wagen
Twindexx, angetriebener Wagen (75% des Zugs)

Mildernd kann man sagen, dass durch die bestellte Wankkompensation beim Twindexx wohl diverse technische Kompromisse gemacht werden mussten.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum