Erstattung bei Nichtantritt Hin+ und Rückfahrt (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

musicus @, Montag, 12. Februar 2018, 19:30 (vor 184 Tagen) @ FD Alpenland
bearbeitet von musicus, Montag, 12. Februar 2018, 19:30

Fahrt am 16.9.2017 von Schwabmünchen über Augsburg nach Berlin (an 12:30 Uhr) und zurück am gleichen Tag ab Berlin 17:34 [ICE 695] Fulda [ICE 885] Ingolstadt [BRB 86701] Augsburg [RB 57610] nach Schwabmünchen (an 0:40).
Nun wurde nach der Buchung der Fahrplan des ICE 885 so verändert, dass wir den Anschluss in Ingolstadt verpasst hätten und auch nicht über München nach Schwabmünchen gekommen wären.

Ich schließe aus diesen Ausführungen bzw. setze voraus, dass bei Abfahrt aus Berlin um 17:34 mit ICE 695 Schwabmünchen unmöglich vor 1:40 Uhr zu erreichen gewesen wäre.

Wir haben uns daher entschlossen, die Reise nicht anzutreten.
Habe das Ticket beim SC FGR eingereicht. Dieses hat mir nun (ich habe das vor ungefähr 4 Monaten eingereicht...) allerdings nur die Rückfahrt erstattet. Die Reservierung gar nicht.

Ist das so korrekt?

Nun ist es ja so, dass eine Hinfahrt wenig Sinn ergibt ohne Rückfahrt.

Mit genau dieser Argumentation würde ich nochmals ans SC FGR herantreten. Erfolg allerdings ungewiss, logische Schlüsse werden dort mitunter äußerst langsam oder auch mal gar nicht nachvollzogen.

Kann es sinnvoll sein, sich an den Kundendialog zu wenden?

Kaum. Mir gegenüber hat der Kundendialog erklärt (als es um die seit Monaten ausstehenden Erstattungen von "Xavier" ging), dass man zum SC FGR weder Kontakt, noch Einblicke geschweige denn gar Einfluss auf Erstattungsvorgänge hätte.

Die Schlichtungsstelle? Oder das EBA?

Bei denen ich mich frage, was die dann mit den Informationen tatsächlich machen... In einem weiteren Schritt denkbar zunächst würde ich beim SC FGR (wenigstens pro forma) reklamieren. Was so oder so geht - weil auch diese Fälle überhand nehmen - ist, den Verstoß gegen die gesetzliche Erstattungsfrist von einem Monat beim EBA anzuzeigen. Bringt dich deiner Resterstattung allerdings erstmal auch nicht näher.

Und wieso habe ich meine Reservierung nicht erstattet bekommen?

Weil das SC FGR immer wieder mal fehlerhaft arbeitet. Gehört dort zum Geschäft.

Kann es wirklich sein, dass in so einem Fall nur die kostenpflichtige Stornierung zu 19 € möglich gewesen wäre, da die Hinfahrt stets separat betrachtet wird, obwohl das auf einer Fahrkarte war?

Schwer zu sagen, kategorisch ausschließen will ich es nicht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum