Fahren mit zwei besetzten Führerständen (Allgemeines Forum)

Christian_S, Montag, 12. Februar 2018, 13:01 (vor 186 Tagen) @ Re 8/12

Zwei Beispiele fallen mir noch ein:
Morgens kuppelten je zwei VT650 der RAB und der HzL im Tübinger Güterbahnhof miteinander und fuhren dann als 4er Pack mit zwei Tf leer nach Entringen, um ab dort den Schülerzug nach Tübingen zu fahren. In Tübingen Hbf wurde dann sofort auf die HzL-Leistung nach Sigmaringen gewendet, Zugverband und Tf blieben gleich. Erst in Hechingen wurde dann getrennt, die HzL fuhr weiter nach Sigmaringen, der RAB-Teil zurück nach Tübingen.

Die knappen Wendezeiten und die Unmengen an Schülern, die einen Tf-Wechsel fast unmöglich gemacht hätten (keinerlei Durchkommen) machten dieses Verfahren nötig.

Das zweite Beispiel ist so nicht mehr existent: Als auf der Strecke Fürth-Cadolzburg noch 614er fuhren, wurde morgens in der HVZ auch mit 2 Tf gefahren, da die 3 Minuten Wendezeit in Cadolzburg zu kurz waren für ein Umsteigen des Tf.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum