Fahren mit zwei besetzten Führerständen (Allgemeines Forum)

Re 8/12 @, Winterthur, Montag, 12. Februar 2018, 05:56 (vor 103 Tagen)
bearbeitet von Re 8/12, Montag, 12. Februar 2018, 05:58

Neulich wurde hier auf das Phänomen des Fahrens mit zwei besetzten Führerständen hingewiesen:

Es gibt aber auch Methoden, um die zwei Minuten tatsächlich zu erreichen: Erstens kann ein Lokführer am richtigen Ort am Bahnsteig bereitstehen oder zweitens kann er gar eine Station vorher am hinteren Ende zusteigen. Beides wird in der Schweiz praktiziert.

Bei Pendelverkehr sind ohnehin meist beide Führerstände mit Tf bestückt, so daß ein Wechsel entbehrlich ist. Manch unbedarfter Reisende denkt dann, die S-Bahn fährt rückwärts.

Mich würden weitere Einzelheiten zu diesem Thema interessieren: Wo wird das überall praktiziert? Über wie lange Strecke wird mit zwei Tf gefahren? Gibt es Unterschiede zwischen den Praktiken in verschiedenen Ländern?

Danke im voraus!

--
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum