In Einzelfällen sogar auch ohne BC billiger! (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Bahngenießer, Freitag, 09. Februar 2018, 21:14 (vor 188 Tagen) @ Taurus83

Hallo,

grad ist mir folgendes aufgefallen: Wenn ich von Nürnberg nach Ansbach will ist es mit BC25 (und erst recht mit BC50) etwas günstiger wenn ich den IC nehme anstelle des VGN-Tarifs.

Eigentlich ist eine IC-Fahrkarte doch höherwertiger und es handelt sich ja um einen Flexpreis. Kann ich nicht einfach die IC-Karte buchen und mit in den RE oder in die S-Bahn setzen?


Viele Grüße,
Bernhard

Ich kenne sogar wenige Verbindungen, wo eine Fernverkehrsfahrkarte (Flexpreis) ohne BahnCard-Rabatt billiger ist als eine Nahverkehrsfahrkarte.

IC-Fahrkarten gelten in Nahverkehrszügen grundsätzlich immer, da die Fahrkarten laut DB-Tarifbestimmungen abwärts-kompatibel sind. (Natürlich nicht in Bussen, Staßenbahnen, U-Bahnen usw.)

Ich kann allerdings nicht die Hand dafür ins Feuer legen, dass es insbesondere bei Nahverkehrszügen von Konkurrenzunternehmen nicht doch irgendwo in Deutschland Ausnahmen gibt, wo DB-Fahrkarten gar nicht oder nur unter bestimmten Bedingungen anerkannt werden. (Ich kenne solche Ausnahmen aber nur bei Nahverkehrszweigstrecken, die nicht von DB Netz betrieben werden. Und da fahren normalerweise keine IC-Züge.)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum