Ich wollte es ja nicht, aber... (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

musicus @, Freitag, 12. Januar 2018, 10:41 (vor 98 Tagen) @ Colaholiker
bearbeitet von musicus, Freitag, 12. Januar 2018, 10:42

Und wie sieht es mit Falschgeld aus? Seien es gefälschte Scheine, Münzen, die ähnlich wie unsere aussehen, aber nichts Wert sind? Gerade, wenn viel los ist, kann man nicht immer so genau hinschauen, und bei Scheinen ab 50€ aufwärts, die ich eigentlich nur selten bis nie in Händen habe, würde ich mich auch nicht trauen, zu entscheiden, ob sie echt sind oder nicht.

Der Hunderter ist doch eigentlich ein total gängiges Zahlungsmittel... Gut, die 200€-Note gibt's praktisch nicht und den 500€-Schein nimmt gar niemand erst an...

Ist mir in den USA schon passiert. Zückt man eben unaufgeregt eine andere Kreditkarte. So what?

Den Sinn mehrerer Kreditkarten sehe ich nur begrenzt, insbesondere für Privatpersonen, die EU bzw. Eurozone selten bis nie verlassen - da übersteigt der Aufwand wohl den Nutzen.

Und ansonsten besteht, gerade bei Hotels, immer die Möglichkeit, eine Rechnung zu schreiben. Auf Reisen hat man üblicherweise ja auch eine ID dabei, daß das Hotel sicher sein kann, mit wem sie da Geschäfte machen.

Eben.

Keinen Nerv auf ständige Pilgerreisen zum Geldautomat habende Grüße,

ohne Bargeld geht's eben auch nicht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum