BC50-Rabatt auf Sparpreis - BC25-Ticket mit BC50 benutzen? (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Colaholiker @, Frankfurt / Hildesheim, Donnerstag, 11. Januar 2018, 08:44 (vor 99 Tagen) @ mdst

Ohne mich in juristischem Kleinklein zu verlieren, würde ich sagen, geh ins Reisezentrum, schildere die Sachlage (das Upgrade Deiner Bahncard ist ja nachvollziehbar), und die Sache läßt sich schnell und unbürokratisch regeln.

Es ist zwar formal richtig, daß es irrelevant ist, welche Bahncard Du zum Buchungszeitpunkt hattest (auch ich habe schon rabattierte Fahrkarten gekauft, zu deren Buchungszeitpunkt ich gar keine gültige BahnCard hatte), aber durch Deine BahnCard-Historie kannst Du zumindest glaubhaft untermauern, warum Du damals die Fahrkarte so gekauft hast, wie Du sie gekauft hast. Es ist für das Personal im Reisezentrum ein gutes Indiz, daß Du nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt hast, und nicht versucht hast, irgendein Tarifschlupfloch auszunutzen, wie es der eine oder andere hier gerne mal tut.

Auch wenn manch einer hier gerne was anderes postuliert, sind nicht alle DB-Mitarbeiter (egal ob stationär oder im Zug) nur darauf aus, dem Kunden Böses zu wollen. Ich gehe davon aus, es gibt einen Stempel auf die Fahrkarte, mit Vermerk "BC Upgrade 25->50 am xx.xx.2017" oder vergleichbar, und der Drops ist -vollkommen unaufgeregt- gelutscht. Von der anderen Seite betrachtet steht nämlich vor dem Schalter ein mdst, der, in Erwartung ermäßigter Fahrkarten, bereits recht ordentlich finanziell in Vorlage gegangen ist, und von dem aufgrund dieser Anzahlung auch ein gewisser Umsatz zu erwarten ist. Falls Du eine entsprechend lange BahnCard-Historie hast, oder die Karte gar silbern ist, und Du obendrein noch freundlich auftrittst (wovon ich mal ausgehe), ist das alles kein Problem.

Empfehlende Grüße,
der Colaholiker

--
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum