NKV - Nutzen-Kosten-Verhältnis (Allgemeines Forum)

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Mittwoch, 10. Januar 2018, 20:16 (vor 252 Tagen) @ Henrik

Unsinn ja ganz offensichtlich nicht, s.o.

Ich meinte das Wort „Faktor“, nicht die Standardisierte Bewertung an sich, über deren Sinn und Unsinn man sich natürlich auch lange streiten kann.

man kann alles mögliche bauen, wenn man es sich finanzieren kann,
hier geht es um öffentliche Bauten, sprich konkret Bedarfsplan, BVWP u.ä.

Ist das NKV größer 1, überwiegen die Nutzen des Projektes dessen Kosten, das Projekt kann als prinzipiell gesamtwirtschaftlich vorteilhaft eingestuft werden.

bei einem NKV von 0,5 sähe das Ergebnis der NKU nicht positiv aus, Förderung mit öffentlichen Mitteln nicht möglich, da "Schaden" zu erwarten.

Das Ergebnis sähe nicht positiv aus, die Zahl 0,5 ist dagegen schon positiv. Ein negatives NKV würde bedeuten, dass man mit dem Bau der Strecke einen volkswirtschaftlichen Schaden erzeugt. Aber genug der Wortklauberei.

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum