BC50-Rabatt auf Sparpreis - BC25-Ticket mit BC50 benutzen? (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Henrik @, Mittwoch, 10. Januar 2018, 20:07 (vor 158 Tagen) @ Paladin

Aber kann sie das gebuchte Ticket (auf dem BC25 steht) jetzt mit der BC50 benutzen? Ich vermute, dass es formal gesehen nicht korrekt ist, aber vielleicht in der Praxis akzeptiert? Soll sie einfach nett den ZuB fragen oder lieber vorher mal im RZ fragen und es eventuell "gültig stempeln", falls das geht?

rein rechtlich auf der sicheren Seite ist sie eh auf jeden Fall.

... bist du Jurist? Kannst du diese Aussage auf den gängigen Vertragsbedingungen belegen? Da als Rabattkarte eine BC25 angegeben wurde und eine BC50 vorliegt, sollte es sich immer noch um Kulanz handeln, an der Stelle die BC50 zu akzeptieren. Alles andere wäre entgegen jeglichen logischen Menschenverstandes, ja, aber "rein rechtlich auf der sicheren Seite", ist das ganze sicher nicht.

die rechtliche Seite bildet den gesunden Menschenverstand ab.
Es ist ein Sparpreis gebucht worden. Bucht man heute einen Sparpreis, steht das selbe als Name drauf, egal welche BC man zuvor angegeben hat - es gibt keine Unterscheidung mehr.
Die BC25 lag zum Zeitpunkt der Buchung vor, es gab sie faktisch tatsächlich, nachweisbar,
es wurde später nicht downgegraded, sondern upgegraded auf eine höhere BC, die inzwischen diesbezüglich die vorherige komplett inkludiert, der faktische Vorteil der Bahn also vorhanden.
Der gesunden Menschenverstand sieht hier also praktisch kein Problem für den Kunden, den Gewinn hat die Bahn eh bereits gemacht, einen Nachteil hat sie hier nicht.
Natürlich läuft die Vorgehensweise hier über Kulanz. Im Vorfelde klären, ansonsten alte BC25 mitnehmen nebst Schreiben der DB.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum