BC50-Rabatt auf Sparpreis - BC25-Ticket mit BC50 benutzen? (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Henrik @, Mittwoch, 10. Januar 2018, 16:43 (vor 160 Tagen) @ Paladin

eine Bekannte hat folgendes Problem: sie hat ihre ehemalige BC25 in eine BC50 umgetauscht, d.h. die alte BC25 ist bereits vorzeitig gekündigt und erstattet worden. Jetzt ist ihr aufgefallen, dass sie schon vor längerer Zeit eine Fahrt für Ende Januar mit BC25 (Sparpreis) gebucht hat.
Seit Dezember 2017 kriegt man ja auf innerdeutsche Sparpreise mit der BC50 auch 25% Rabatt auf Sparpreise, d.h., der Preis ist beim Sparpreis ja der gleiche wie mit BC25.

eben, sollte von daher grundsätzlich überhaupt kein Problem sein,
Preisunterschiede zwischen Sparpreis & BC50 Sparpreis gab es ja praktisch gar keine.

Jain. Die Kontingente für den BC50-Sparpreis sind wohl andere als für die BC25. Stand zumindest mal irgendwo im Forum.

jo.. einfach so in irgendeinem Forum schreiben konnte das jeder, sogar ja heute immer noch anscheinend... :D
gefunden hats aber augenscheinlich doch niemand.

Außerdem gilt das für Fernverkehr-only Tickets, bei Verbindungen mit Nahverkehr gibt es keinen BC50-Sparpreis.

s.o.
"Seit Dezember 2017 kriegt man ja auf innerdeutsche Sparpreise mit der BC50 auch 25% Rabatt auf Sparpreise"
BC50-Sparpreis mit dem Namen gibt es nicht mehr, die Unterscheidung gibt es nicht mehr.
selbstverständlich gibt es also auch auf Verbindungen mit NV 25% Rabatt mit der BC50.

Aber kann sie das gebuchte Ticket (auf dem BC25 steht) jetzt mit der BC50 benutzen? Ich vermute, dass es formal gesehen nicht korrekt ist, aber vielleicht in der Praxis akzeptiert? Soll sie einfach nett den ZuB fragen oder lieber vorher mal im RZ fragen und es eventuell "gültig stempeln", falls das geht?

rein rechtlich auf der sicheren Seite ist sie eh auf jeden Fall.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum