Auch NRW für ABS statt NBS Bielefeld - Hannover (Allgemeines Forum)

Marvin-GE @, NRW, Mittwoch, 10. Januar 2018, 16:33 (vor 7 Tagen) @ echter HGV

Die Strecke zwischen Hamm und Bielefeld mit höherer Höchstgeschwindigkeit zu beschleunigen dürfte zeitlich recht wenig bringen und die Kapazität der Streck weiter einschränken. Nicht vergessen: Da gibt es auch noch Regionalverkehr.

Das stimmt natürlich. Man sollte eher zwischen Dortmund und Hamm die BÜ beseitigen und dort auf 200 oder 230 gehen. Wenn das erledigt ist und die Kapazität es hergibt, ein paar schnelle Durchfahrtsgleise für Hamm und dann 250 bis Bielefeld. Man muss es ja nicht immer ausfahren. Es könnte aber zusätzliche Reserven schaffen.

Ein weiteres Problem, dass den Ausbau zwischen Minden (oder kurz davor) und Hannover nötig macht ist die Zweigleisigkeit zwischen Minden und Wunstorf sowie die quasi Viergleisigkeit bis Seelze. Hier sind jeweils zwei gleise mehr erforderlich, welche mit der geplanten Strecke auch kommen sollen. Daher löst eine Beschleunigung irgendwo anders das Problem höchstens halb.

Der Tunnel ist unumgänglich. Zumindest wenn man eine Lösung will von der 99% profitieren.

Ein schöner Artikel, den ich immer gerne zu dem Thema "Minden wird abgehängt" poste ist dieser hier: Link


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum