(ZM:) Rollstuhlstrandung in Darmstadt. DB hat Lösung (Allgemeines Forum)

agw @, NRW, Donnerstag, 07. Dezember 2017, 11:25 (vor 7 Tagen) @ Blaschke

Mich überrascht es immer wieder, wenn die Lösung für Barrierefreiheit für die nächsten 100 Jahre ist, dass man eine Stahlbrücke mit einem Fahrstuhl pro Bahnsteig über eine Strecke mit Oberleitung baut.

Aus Sicht der Hochverfügbarkeit ist das die denkbar schlechteste Lösung.
Nicht nur, dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass mindestens ein für den Umstieg nötiger Fahrstuhl defekt ist. Auch ist die Alternative mit extra vielen Treppenstufen besonders mühsam, wenn jemand überhaupt Treppen nutzen kann.

Wie man überall beobachten kann, dauert die Reparatur/der Ersatz eines defekten Aufzuges an einem großen Hauptbahnhof am S-Bahn-Bahnsteig schon mal ein halbes Jahr oder länger.

Ich freue mich über jede Rampenlösung.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum