(ZM:) Rollstuhlstrandung in Darmstadt. DB hat Lösung (Allgemeines Forum)

Blaschke, Osnabrück, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 23:31 (vor 7 Tagen)

Huhu.

In Darmstadt angekommen als Rollifahrerin. Problem: Aufzug kaputt.

Lösung zu Zeiten der Modernisierung: über einen Überweg zum Nebenbahnsteig.

Das ist vorbei. Lösung der DB jetzt: zurückfahren. Im speziellen Falle nach Mainz. Dann nach Frankfurt. Und dann nach Darmstadt. Da kommt man dann auf einem anderen Gleis an. Mit mit Glück funktionierenden Aufzug. Und alles ist doch gut. Was soll also die dusselige Kritik?

Nachlesbar ist das hier:

http://www.echo-online.de/lokales/darmstadt/desaster-fuer-rollstuhlfahrer_18269710.htm

Und die Satiresendung EXTRA 3 hat es grad bundesweit bekannt gemacht. Auch wenn das mit Satire so wenig zu tun hat wie mit echter Barrierefreiheit. Sondern einfach nur armselig ist. Und die Frage aufkommen läßt, wie weitläufig solche Dreiecksfahrten wohl zumutbar sein sollen nach Vorstellung von Verantwortlichen.

Schöne Grüße von

jörg


Ach ja, bevor die Klugen gleich daher kommen und fragen, wie das früher denn war: da hat man die Betroffenen daheim oder im Heim weggesperrt und sie blieben eben zu Hause. Und tendenziell wurde man ja auch nicht so alt wie heute (was nebenbei doch erstaunlich ist, wo doch heute alles so tödlich ist, Stickstoff, Feinstaub und was noch alles ...). Ja, früher war das alles schöner und einfacher.

--
Wer die Dummköpfe gegen sich hat, verdient Vertrauen! (Jean Paul Sartre)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum