OT: Qualitätswein (Reiseberichte)

JanZ ⌂ @, Aschaffenburg, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 13:10 (vor 8 Tagen) @ heinz

Hallo,

Ich hätte schreiben sollen "nördlichstes Qualitätswein-Anbaugebiet", Brandenburger Landwein gibt es tatsächlich.


Es gibt auch Qualitätswein aus Brandenburg, Werderaner Wachtelberg.


OK, noch eine Korrektur: Ich hätte schreiben müssen "nördlichstes bestimmtes Anbaugebiet für Qualitätswein". Das ist ja komplizierter als das DB-Tarifsystem :-P.


Nein, stimmt leider immer noch nicht. Weine aus Werder sind dem bestimmten Anbaugebiet Saale-Unstrut zugeordnet, obwohl sie gar nicht dort angebaut werden. Um als Qualitätswein eingestuft zu werden, muss jede Lage einem der 13 bestimmten Anbaugebiete zugeordnet werden. Das führt zu mancherlei Blüten. Weine vom bayerischen Bodenseeufer (z.B. aus Nonnenhorn) sind dem Anbaugebiet "Württemberg" zugeordnet, die Winzer im baden-württembergischen Nachbarort Kressbronn drucken "Baden" auf ihre Etiketten.

OK, ich sehe, du kennst dich da deutlich besser aus als ich. Das ist aber vermutlich auch kein Wunder, denn ich trinke Wein ausschließlich in schäumender oder glühender Form. Insofern ist das für mich wirklich nutzloses Wissen :-).

--
Im Volk, da ist sie sehr beliebt, unsere Eisenbahn,
Doch dort, wo's keine Schienen gibt, da hält sie selten an.

(EAV: Es fährt kein Zug)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum