Was tun bei inkompetentem Zugbegleiter? (Allgemeines Forum)

agw @, NRW, Dienstag, 05. Dezember 2017, 23:07 (vor 9 Tagen) @ Reservierungszettel

Bei dem ganzen Tarifdschungel auch kein Wunder, getreu dem Motto was der eine als gut befunden hat wird schon stimmen ;)

Der Tarifdschungel sorgt dafür, dass ein Zub auch schon mal die einfachsten Sachen nicht weiß und dann die Fahrgäste (auch für die Zukunft) falsch berät. Die haben dann den Schaden.

Schon vor über einem Jahr hat mir eine Zub, die meine BC25 + BC50 gesehen hat, erzählt, dass ich die BC25 kündigen solle, da die BC50 die gleichen Rabatte wie die BC25 geben würde, auch auf alle Sparpreise.
Ich hatte dann nachgehakt, dass das weder für Sparpreise mit NV noch für Europa Sparpreise gelten würde. Das verneinte sie, aber liess sich zumindest überzeugen, das mal nachzulesen, falls ich doch Recht hätte. Das wäre wichtig, weil sie Kunden ja immer raten würde die BC25 zu kündigen. Erst ab 10.12.2017 könnte sie jetzt zumindest teilweise recht haben.

Die genauen Fahrgastrechte kennt man auch häufig nicht. Seltenere Bahn-Bonusprämien oder der letzte Tarif-Gag werden auch immer mit großen Augen angeschaut.
Man hat vor einiger Zeit ja oft gelesen, dass zum Online-Upgrade gerne mal die "notwendige 2.Klasse Fahrkarte" gesehen werden wollte.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum