OT: übermäßige Stempelei (Allgemeines Forum)

ALR997 @, Dienstag, 05. Dezember 2017, 22:51 (vor 10 Tagen) @ JeDi

Wobei ich bei einigen Zubs - egal in welchem Bereich - das Gefühl habe, die Stempeln Fahrkarten um des Stempelns Willen. Bei einem meiner Deutschland Pässe damals hatte der eine oder andere Schaffner das Ticket gestempelt - sicher ist sicher - und dann stempelten immer mehr mit Kommentaren wie "na da sammelt wohl jemand Stempel? Hier bekommst noch einen von mir!". Naja ich fand es nicht schlimm, dass gestempelt wurde, das Resultat nach einem Monat Bahnfahren war nur eben, dass das Ticket im Leibniz-Keks-Format rundrum gestempelt war - ob es 52 Stück waren, kann ich heute allerdings nicht mehr sagen.

Wiedemauchsei prinzipiell ist das nicht so schlimm, wenn die Kontrolle seriös erfolgt. Heute beispielsweise erlebte ich einen FV-Zub der das OT ohne Scan kontrollierte. Ich freue mich zwar, wenn man mir als Kunde das Vertrauen entgegen bringt (das Gegenteil wäre beispielsweise die Scankontrolle am DB-Loungeeingang), dass ich kein gefälschtes oder dupliziertes Ticket mit mir trage, aber ich fürchte, aus Konzernsicht war das gar nicht so eine tolle Vorgehensweise.

Ich denke schon, dass der Schaffner heute alles Relevante überprüft hat, Sitzplatz passte auch und die Testfrage "Da sind Sie ja schon über ne Stunde unterwegs, oder?" hat ihm vermutlich eine halbwegige Sicherheit gegeben dass alles stimmt.

Naja manchmal gibts eben solche, die vermeintlich nicht wissen was sie da tun. Im besten Fall hat man dann als Kunde die Geduld, den Fehler zu erklären und Missverständnisse auszuräumen. Wohl muss man sich nicht gefallen lassen, als Schwarzfahrer diffarmiert zu werden. Das ist jedenfalls meine Meinung.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum