taz meldet: Boris Palmer hält S 21 für unumkehrbar. (Allgemeines Forum)

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Dienstag, 05. Dezember 2017, 03:40 (vor 11 Tagen) @ Blaschke
bearbeitet von Alibizugpaar, Dienstag, 05. Dezember 2017, 03:41

Sehe ich auch so, daß dort inzwischen unumkehrbare bauliche Fakten geschaffen worden sind. Die Hamburger Elbphilharmonie könnte man sonst auch wieder abtragen und die NBS Nürnberg - Erfurt in den verbleibenden fünf Tagen doch noch schnell nach Jena oder Gera verschwenken = um des Thüringer Landesfriedens willen. Dem Palmer stehe ich ansonsten gar nicht mal so fern.

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
DB-Fernverkehr heute? Aber nein, Goethe an Schiller im Jahre 1797


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum