Ausschreibung Weinsortiment für Bordgastronomie 2018/2019 (Allgemeines Forum)

musicus @, MH/EPD/NZA/XAWIE, Sonntag, 03. Dezember 2017, 14:54 (vor 10 Tagen) @ Joachim
bearbeitet von musicus, Sonntag, 03. Dezember 2017, 14:55

Wenn ich aber in den Ausschreibungsbedingungen lese, dass die Bahn einen maximalen Einkaufspreis pro Flasche (0,25l) von 0,95 Eurocent für den billigsten Weißwein zu zahlen bereit ist, dann vermute ich jedoch, dass dabei nichts wirklich Trinkbares herauskommen dürfte …

Das denke ich auch - zumal die sensorische Qualität nur zu 40% in die Angebotsbewertung eingeht. Wenn also die DB nen besseren Schnitt macht, ist man offenkundig dazu bereit, dem Gast im Zweifelsfall Essig vorzusetzen. Beim Rotwein sieht's ja noch lustiger aus: Hier macht man sich allen Ernstes Illusionen, zu Literpreisen von 3,80€ so roundabout 250 hl Spätburgunder zu akquirieren, der dann wohl auch noch als solcher zu erkennen sein soll :-D Und der Rioja darf ein Alter von 2 Jahren nicht überschreiten und muss für 6,80€/l zu haben sein. *rofl*

Spaßig, spaßig...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum