Erfurt Hbf: Spurplan-Analyse (Allgemeines Forum)

sb @, Dienstag, 14. November 2017, 09:38 (vor 11 Tagen) @ ICETreffErfurt

Ich halte deine Kritik an sich für berechtigt, keine Frage.

Nur die Wortwahl "erbärmlich" stieß mir auf.

Du meintest wohl den Foristen ITF, nicht mich (sb)...?

. . .

Das Problem ist und war wohl auch, dass im Westkopf von Erfurt Hbf kein Platz für ein Überwerfungsbauwerk war.

Vernünftigerweise sollte man bei der geographischen Streckenvereinigung bereits von Linien- auf Richtungsbetrieb wechseln, wobei das mittlere Streckengleis Neudietendorf – Erfurt dem SPNV beider Fahrtrichtungen dienen sollte, nicht das nördliche:

Verzweigung Erfurt West

Im Ostkopf gab es ursprünglich mal eines im Entwurf. Immerhin unterfahren die Strecken 6300 (nach Erfurt Ost) und 6302 (nach Erfurt Nord) ja die Strecke 5919 (VDE8) kreuzungsfrei. Etwas weiter östlich hätte man auch eine Unterfahrung der Strecke 6340 (nach Weimar) durch die 5919 (VDE8) realisieren können um zumindest von Gleis 9/10 kreuzungsfrei auf die VDE8.2 zu gelangen.

Richtig, und zwar auch hier bei der geographischen Streckenverzweigung:

Verzweigung Erfurt Ost


Beides ist noch nachrüstbar und wäre sinnvoll für künftige Optimierungsinvestitionen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum