Zum Hp. Muldebrücke. Und: Dörrberg (Allgemeines Forum)

Sören Heise @, Region Hannover, Montag, 09. Oktober 2017, 19:38 (vor 14 Tagen) @ JanZ

In meinem Kursbuch von 1995/96 findet sich dort, wo sich die Strecken von Leipzig nach Glauchau (inzwischen stillgelegt) und Döbeln trennen, der Hp Muldebrücke mit der Anmerkung „Halt zum Umsteigen; kein öffentlicher Zugang“. Man hatte ihn wohl temporär wegen Bauarbeiten eingerichtet. Die Züge nach Glauchau begannen (zumindest für Fahagäste) dort und nahmen die Anschlussreisenden aus den Zügen Leipzig–Döbeln auf und umgekehrt. Recht abenteuerliches Betriebskonzept, zu dem mich die Hintergründe interessieren würden.

Moin Jan,

das ist in Sachsen. Da weiß sachsenschiene.net bescheid. Oder Bescheid. Ursache war die Erneuerung des Kreuzungsbauwerks zwischen Muldentalbahn und BC-Linie, weshalb die Züge der ersteren dort auf einem Kopfgleis endeten. In Betrieb 28.5. bis 31.8.1995. Aktuell möchte die DRE als Pächterin übrigens die Muldentalbahn loswerden.

.

Zur Ausgangsfrage: Der Hp. Dörrberg ist auch nur nach einem kurzenn Fußweg erreichbar.

Viele Grüße
Sören

--
[image]

Verstehen Sie Bahnhof!
Europa: Linkliste Fahrplantabellen und mehr


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum