Fehlender "Aufschrei" (Allgemeines Forum)

ALR997 @, Dienstag, 12. September 2017, 12:38 (vor 68 Tagen) @ gus78

Was soll solch eine Veranstalltung bringen? Man klopft sich gegenseitig auf die Schulter und lügt sich in die Tasche, dass alles besser und toller wird.

In erster Linie Information, behaupte ich. Und wieso wird es nicht besser? Lass mich raten, du wohnst entweder vor Ort und dir wird irgendeine Verbindung weggenommen und deshalb erklärst du jetzt, es handelt sich im ganzen Land um eine kollektive Verschlechterung?
Oder wohnst du ganz woanders und regst dich nur über etwas auf was dich gar nicht betrifft?

Jena - Leipzig ist ja nur ein Beispiel für eine deutliche Verschlechterung. Und manche Städte haben es scheinbar immer noch nicht mitbekommen, dass auch sie betroffen sind. Aus Hanau z.B. habe ich noch keinen Aufschrei vernommen, dass die ICE dort jetzt nur noch zweistündig halten.

Das ist doch lobenswert, dass nicht jeder gleich in Hysterie verfällt so wie du jetzt. Mal Butter bei die Fische, bei Hanau reden wir über einen rechnerischen Zug pro Stunde, der in Summe von einem Bahnhof verschwindet, an dem noch zwei andere Fernzüge (insgesamt) und locker acht Regionalzüge (je Richtung) pro Stunde verkehren, entlang einer Linie, die ein Einzugsgebiet von gut zehn Millionen Menschen hat und bei der dadurch die Anbindung einer nicht-einmal-Großstadt verloren geht - während wohlgemerkt die Verbindung zweistündlich bestehen bleibt. Und in der Stunde, in der der 11 fährt, muss man nun eben erst nach Frankfurt oder Fulda fahren und dort zusteigen. Natürlich ist das ärgerlich, aber die DB macht das ja nicht um die Leute zu quälen, sondern weil es trassenmäßig nicht mehr passt, wenn parallel der ICE über Erfurt fährt.

Und zwischen Jena und Leipzig dürfte es auch nur um den zweistündlichen ICE gehen, der da verloren geht, also auch kein riesiges Drama. Auch hier: das lässt sich so nicht ändern, da die Infrastruktur eben sagt "Erfurt" und nicht "Jena" - und nebenbei bemerkt: der Aufgabenträger prüft dann auch etwaigen Handlungsbedarf und wenn er den nicht sieht, dann scheint der auch nicht unbedingt vorhanden zu sein.

Jede Rücknahme im Angebot ist natürlich schade, umso mehr, wenn dieses auch genutzt wurde, aber man muss auch mal ehrlich sein und sagen, man stellt hier deutliche Verbesserungen und infrastrukturelle Engpässe einer Leistungsverkleinerung in marginalem Umfang gegenüber und erwartet dann noch einen Aufschrei?

Liebe Grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum