OT: nicht-Tiefbahnhof Bern (Reiseberichte)

ALR997 @, Montag, 11. September 2017, 21:26 (vor 13 Tagen) @ Alphorn (CH)

Ich denke, angesichts der Tatsache, dass der Bahnhof selbst, soweit ich mich erinnere, ordentlich überbaut ist, kann man ihn zumindest als eine Art halben Tiefbahnhof betrachten, denn die Probleme wie Lichtzufuhr sind ja die gleichen - ja teilweise sogar akuter als bei echten Tiefbahnhöfen, die durchaus mit lichtdürchlässigen Dächern versehen werden können (siehe am CGN).

Umgekehrt könnte man auch überlegen inwiefern Neu-Ulm ein Tiefbahnhof ist.

Ansonsten wären da tatsächlich mal ein paar Vergleiche interessant. Antwerpen, Berlin, Bern und Zürich, sowie Delft und Stuttgart wurden schon erwähnt. Lodsch müsste neulich auch einen unterirdischen Durchgangsbahnhof bekommen haben, wie sieht der so in Natura aus?
Negativbeispiele gibts natürlich auch gerne, nach meinem Geschmack fielen da die beiden U-Eisenbahnhöfe an der Brüsseler Nord-Süd-Bahn rein, ähnlich wie die Flughafenbahnhöfe Schiphol und Kloten.

Ganz nett wiederum finde ich den Tiefbahnhof in Malmö C.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum