Deutsche Bahn erarbeitet Konzept zu umfassender Tarifreform (Allgemeines Forum)

worfie, Montag, 11. September 2017, 15:47 (vor 10 Tagen) @ VT_601

Ob man dann Abi braucht um mit dem neuen System klar zu kommen?

Abi braucht man schon seit dem völlig intransparenten PEP-System.

Es ist zwar schön, dass die Bahn daran denkt, 20-Euro-Fahrkarten anzubieten, die adäquat zum gebotenen Service-Niveau stehen, aber es hilft vermutlich Kunden, die mehr bezahlen wollen, dafür aber eine vernünftig ausgebaute Infrastruktur und zumindest ein Grundniveau an Verlässlichkeit und Sauberkeit erwarten, auch nicht viel weiter.

Aber macht ja nichts, außerdem geht ja noch viel mehr. Man könnte doch noch mehr saisonale Event-Tickets anbieten, allein der Name klingt schon so toll, "Event", wie nach Abenteurer und Aufregung.
Dann gibt es vielleicht bald das Blaschi-Spezial: Ein Sitzplatz im 6er Abteil mit Cola-Fontäne.
Oder wie wäre es für Sparfüchse, denen 19,90 Euro zu teuer sind, mit dem SuperSparSchieneSchwerinSpezial, oder kurz SSSSS-Ticket? Zusätzlich zu den Leistungen des regulären Sparpreises beinhaltet es eine kostenlose Hotelübernachtung, eine kostenlose Anschlussfahrt im Taxi nach Hause und als Bonus sogar 50% Cashback auf den Fahrkartenpreis...

Dann nehme ich glaube ich doch lieber eher ein Bahnsystem wie hier mit Kilometerpreisen + Zuschlägen. Die Preisdegression für lange Strecken st zwar nicht wirklich berauschend und Aktionsfahrkarten bringen vielleicht 10-20% Rabatt, aber dafür sind die Preise realistischer und kein Phantasiegespinst, es gibt eine ausgebaute Infrastruktur, saubere Verkehrsmittel und vor allem einen verbindlichen Fahrplan.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum